Mitgliederversammlung 2020

Veränderungen im Vorstand und eine neue Satzung, das ist das Ergebnis der Mitgliederversammlung des BVB-Fanclubs „Burgborussen“ am Sonntag. Der Vorsitzende Hendrik Klöpper begrüßte die Mitglieder, sein Stellvertreter Philipp Gehling ließ im Geschäftsbericht noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren.

Kassierer Alexander Hein konnte eine ausgeglichene Kassenlage bilanzieren, sodass dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde. Der Vorstand schlug eine Satzungsänderung vor, nach der der Vorstand verschlankt werden soll um damit die Effektivität der Arbeit zu steigern. Dem folgten die Mitglieder einstimmig.

Da der erste Vorsitzende Hendrik Klöpper sich nicht mehr zur Wahl stellte, wurde Andre Gogoll in das Amt gewählt. Es gibt nur noch einen Stellvertreter, der ist Tobias Krüger. Philipp Gehling wechselt auf den Posten des Geschäftsführers, dessen Vertreter Marco Bushuven wurde. Kassierer bleibt Alexander Hein, zu seinem Vertreter und „Kartenbeauftragten“ wurde Dirk Meinen gewählt.

Die bisherigen Beisitzer Lisa-Marie Dahlhaus, Sandra Keßling, Christopher Albring und Fabian Jansen wurden durch die neu Gewählten Hendrik Klöpper und Hendrik Nagel ergänzt.

Die Burgborussen werden auch im laufenden Jahr für die Mitglieder die Möglichkeit schaffen, an den Heimspielen des BVB teilzunehmen. Soweit das Kartenkontingent reicht, sind auch Gäste dabei willkommen. Des Weiteren steht wieder das Sommerfest am letzten Auswärtsspieltag auf der Agenda.

Marco Bushuven rief die Mitglieder dazu auf, sich am 25. März an der Stammzellentypisierung in der Landwirtschaftskammer zu beteiligen.

Schreibe einen Kommentar